Image by Roman Kraft

Sprechen in und mit Bildern

Vernissage zur Ausstellung des Galerie Vereins der Stadt Wendlingen am Neckar: Freizeitkunst trifft Schulkunst.


Schon vor 19.30 Uhr und damit dem offiziellen Start der Ausstellung „Freizeitkunst trifft Schulkunst der JKR“ wirbelte Frau Lude mit ihrem Catering-Team durch die Räume des Wendlinger Galerievereins. Gespannt warteten sie, wie viele Besucher tatsächlich erscheinen würden. Mit der angekündigten Besucherzahl „zwischen 10 und 100 „ließ sich wenig genau kalkulieren.

Diese ungenaue Angabe ist vor allem den letzten beiden Corona-Jahren geschuldet. Lange war die Ausstellung schon angekündigt – oft wieder verschoben worden.


Um so größer die Freunde, dass sie nun endlich stattfinden kann. Frau Nöppert-Singer, die als Vorsitzende der Fachschaft Bildende Kunst unserer Schule nach der Rede von Herrn Bürgermeister Weigel und den Worten unserer Schulleiterin Frau Sibylle Wolf die Ausstellung eröffnete, betonte das Positive in den unzähligen Verschiebungen: Es gibt reichlichst Schülerarbeiten, aus denen für die Ausstellung ausgewählt werden konnte.


Spannend war es am Abend auch für Amelie Franz (Querflöte) und Pia Ludwig (Geige) - beide aus der Klasse 8d - die das Programm musikalisch umrahmten. Sie meldeten sich beide sehr spontan und durchaus mutig, am Abend mitzuwirken und meisterten diese Aufgabe bravourös.


Im ersten Obergeschoss der Galerie in der Weberstraße finden sich die Arbeiten der Schüler*innen unserer Schule: Hier hängen gedruckte Aquarien, bunt leuchtende Käfer, schwarzweiße Spaghettis, die nicht nur aus Waschmaschinen quellen, sondern auch als Haare dienen oder über Löffel hängend das Zentrum diverser Collagen bilden; filigran gestaltete Kettenglieder, Hochhäuser im Flammenmeer oder kleine Gespenster, die über van Goghs Nachthimmel schweben.

Es ist unglaublich beeindruckend, welch Kunstwerke in der Schule entstehen, welche Talente zu unserer Schulgemeinschaft gehören. Durch die Ausstellung erfahren die Bilder nun eine besondere Würdigung. Hierüber freuen wir uns besonders.


Gefreut haben wir uns auch über die leckeren Kleinigkeiten unserer ganze neu gegründeten Catering-AG. Dem professionellen Auftritt der Caterer mit ihren schwarzen JKR-Schürzen und dem sehr anmutend zubereiteten und präsentierten Fingerfood (es gab Käseschnecken, Knusperstangen, Canapés und Schoko-Fruchtspieße) merkte man den knappen Vorlauf von nur vier Wochen keineswegs an. Auch wenn die Kalkulation sehr schwierig war, am Ende des Abends waren alle Tabletts leer. Es hat bestens gemundet, vielen DANK dafür!


Insgesamt ein sehr gelungener Abend, der – wie Frau Nöppert-Singer mit ihren einführenden Worten formulierte – dem Suchen und Finden der eigenen Sicht und dem Verstehen des anderen gewidmet war.

Die Ausstellung lässt Ihnen noch bis zum 3. Juli 2022 die Chance auf einen Besuch. Bewundern Sie die verschiedenen Arbeiten, die unsere Kolleginnen der BK-Fachschaft (Frau Föhl, Frau Katsnelson, Frau Nöppert-Singer und Frau Sauter) angeleitet, ausgewählt und arrangiert haben. Vielleicht sind ja auch Werke Ihrer Familie dabei.

100 Ansichten