top of page
Image by Roman Kraft

Poetryslam im Club Bastion

Artikel von Vanessa Kieser


Wendlingen goes Kirchheim und feiert Abdul Kader Chahin


Einige Schüler*innen der Klasse 9a waren gemeinsam mit ihrer Deutschlehrerin Frau Kieser beim Poetryslam in Wendlingen. Nachdem im Unterricht das Thema Lyrik besprochen wurde, bot es sich an, aktuelle „Poeten“ live auf der Bühne zu erleben.

Nach zweieinhalb Corona-Jahren ist das Format des Poetryslams den allermeisten Schüler*innen völlig neu. Sie konnten sich nur im Ansatz vorstellen, was genau sie da „eingekauft“ haben, als sie sich entschieden, am Freitagabend vor den Weihnachtsferien mit nach Kirchheim zu fahren.

Einzelne wussten, dass unsere Frau Katsnelson bereits als Slammerin auftrat und beim aller ersten Slam in Kirchheim sogar aufs literarische Treppchen kam.

Die Atmosphäre in der Bastion ist sehr speziell. Dicht an dicht sitzen die Sprachinteressierten und warten gespannt auf den Beginn. Auch wenn das Line-up bereits an der Tafel auf der Bühne steht, weiß man bei einem Slam selten, was einen erwartet. Lediglich die Regeln sind klar: Ein Künstler, dessen selbstgeschriebener Text, maximal sechs Minuten. Am Ende entscheidet das Publikum über die Platzierung.

Bereits die Nummer eins machte den Schüler*innen viel Spaß – der NRW-Vizemeister Abdul Kader Chanin begeisterte mit seinem autobiografischen und sehr gewaltigen Text die Jugendlichen gleichermaßen wie die anwesenden Erwachsenen.

Auch die anderen Slammer (eine Studentin, die in Aalen aufwuchs; eine Münchnerin, die ihre ganz eigene Idee zum Thema Klimaschutz im Gepäck hatte; ein Tübinger Student, der mit seinen Männchen im Kopf kämpfte und ein Lehrer, dessen nüchterner Blick auf Schule die Lachmuskeln strapazierte) machten das Zuhören ganz einfach und brachten wirklich gute Stimmung in den Club Bastion.

Das Publikum entschied knapp: Während sich Abdul in der ersten Vorrunde das Siegertreppchen noch teilen musste, war die Entscheidung im Finale klar. Abdul – der NRW-Vizemeister mit Migrationshintergrund begeisterte die Zuhörer in Kirchheim nachhaltig und gewann den Slam.

Abschließend gab es für die 9a noch Selfies mit Abdul und ein handsigniertes Buch, ehe es gegen 23.00 Uhr wieder zurück Richtung Wendlingen ging.

Wir waren uns alle einig: Ein toller Abend, der nach einer Wiederholung schreit.




44 Ansichten
bottom of page