Image by Roman Kraft

Die Herdmanns wieder an der JKR

Pünktlich vor Weihnachten kommen unsere fünften Klassen in den Genuss, die „schlimmsten Kinder aller Zeiten im besten Krippenspiel überhaupt“ zu erleben.



Auf Matten, Steppern, Mattenwägen, Kissen und Decken lauschen unsere 5 der szenischen Lesung mit Lukas Ullrich und Anita Pinter.

Die Herdmanns sind die schlimmsten Kinder im Stadtteil. Sie logen und klauten, rauchten Zigarren und erzählten schmutzige Witze. Sie konnten weder das Abc noch die Zahlen, sie kannten keine Farben und konnten ein Viereck nicht von einem Kries unterscheiden. Dennoch wurden sie am Ende des Schuljahres immer in die nächste Klasse versetzt, denn eines wussten die Lehrer: Im nächsten Jahr kommt der nächste Herdmann nach. Keiner der Lehrer war so verrückt, sich mit zweien von ihnen auf einmal eizulassen.

Das Besondere an den Herdmanns: Das Krippenspiel, in dem sie mitwirken, wird – trotz aller Unwägbarkeiten – das beste aller Zeiten. Das verrät bereits der englische Originaltitel: The BEST Christmas Pageant Ever!“. Die Idee von Weihnachten – Zusammenhalt, Liebe und echte Anteilnahme transportieren die Herdmanns so eindringlich wie nie. Die Herdmanns, die ursprünglich nur der Süßigkeiten wegen zur Sonntagsschule kamen.



Wir freuen uns besonders, dass die Corona-Pandemie es in diesem wieder Jahr zulässt, das vorweihnachtliche Theaterevent für unsere 5er zu realisieren.

Nachdem alle das Buch „Hilfe, die Herdmanns kommen!“ im Deutschunterricht gelesen hatten, ist die szenische Lesung ein gelungener Abschluss der Einheit und der perfekte Start in die anstehenden Weihnachtsferien.

68 Ansichten