top of page
Image by Roman Kraft

An einem Nachmittag durch alle Welten

Am vergangenen Dienstagnachmittag lud die Johannes-Kepler-Realschule zum Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs Esslingen Nordost ein.

 

Während Phileas Fogg schon eine erstaunliche Leistung mit seiner Weltumrundung in 80 Tagen vollbrachte, setzten die 6.- Klässler aus Wendlingen, Köngen, Plochingen und Kirchheim noch eins drauf.


Sie nahmen sie die Zuhörerschaft mit auf eine Reise. Und diese durchstreifte nicht nur alles, was man so im Schulatlas finden kann, sondern auch Welten, gemacht aus kleinen bunten Steinen, aus Träumen und Fantasie.


Die Reiseleitung bestehend aus Schüler*innen der 6. Klassen im Überblick: Leann Schreiter von der Neckar-Fils-Realschule in Plochingen, Markus Mangold vom Gymnasium Plochingen, Iva Jelenkovic, vom Ludwig-Uhland-Gymnasium in Kirchheim, Valerie Gabriel vom Schlossgymnasium in Kirchheim, Thai Ortungo Franco von der Freihof-Realschule in Kirchheim, Benjamin Contag vom Robert-Bosch-Gymnasium in Wendlingen, Sofia Eckert von der Johannes-Kepler-Realschule in Wendlingen und Annika Schenk von der Burgschule in Köngen.


Die Reisegruppe - Eltern und Verwandte der Schulsiegerkinder - startete auf einem Gletscher in den französischen Alpen. Der nächste Halt war das sagenhafte Internat der bösen Tiere, wonach sie die Bekanntschaft mit der schlimmsten Klasse der Welt machten. Direkt aus dem Klassenzimmer ging es sogar in die Welt zwischen Tag und Traum und im nächsten Moment baute sich eine Fantasie aus Kindertagen, gemacht aus Lego-Steinen, um die Zuhörer*innen herum auf, nur um danach in einem Flugzeugabsturz im Dschungel zu enden. Zurück aus dem Amazonas stand eine Begegnung mit Lotta und ihre Freundin Cheyenne an und schließlich endete die erste Hälfte des Nachmittags ebenso abenteuerlich, wie er begann, in einem Internat in Kanada.


Weltenbummlerei macht hungrig. Dagegen hatte die Klasse 8d zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Gabriela Tanriver ein Mittel: selbst zubereitetes Fingerfood und leckere Häppchen zur Stärkung in der Pause vor dem letzten großen Trip. Dieser führte die ganze Gruppe an die Küste Südenglands, wo alle gemeinsam in die Geheimnisse des Fischerdörfchens  Darkmoor-on-Sea hineinschnupperten.


Und nun hatte die Jury, bestehend aus Alexandra Korr (Leiterin der Abteilung Bildung und Betreuung der Stadt Wendlingen), Andreas Warausch (Redakteur bei der Nürtinger Zeitung) und Marius Loy (Slam Poet, Moderator, Autor und Workshopleiter) eine sehr knifflige und durchaus schwierige Entscheidung zu treffen: wer geht zum Bezirksentscheid?

Während die Punkte ausgezählt wurden, sorgte der improvisationserprobte Wort-Zauberer Marius Loy mit einem kleinen Auftritt dafür, dass die Spannung gerade noch auszuhalten war und zeigte damit, wohin es führen kann, wenn Lesen und Schreiben zur Leidenschaft wird.


Und am Ende dieses Nachmittags stand fest, für wen die Reise weitergeht: den dritten Platz machte Valerie Gabriel, den zweiten Iva Jelenkovic und vertreten wird der Kreis Esslingen Nordost beim Bezirksentscheid von Benjamin Contag.

 

Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.






67 Ansichten

Comments


bottom of page