Image by Roman Kraft
  • JKR

"So wie nach Österreich, nur in die andere Richtung…"

Heute durften wir die Sieger unseres Ballon-Wettbewerbs küren.

Sieben Ballonkarten mit den Wünschen unserer Jüngsten zu ihrem Start an der JKR fanden den Weg zurück nach Wendlingen. „Bei 97 Schülern ist das ein bisschen weniger als jeder Zehnte“, so erklärte es Frau Wolf bei der Preisübergabe. „Wenn man bedenkt, wie viel Felder, Wälder und unbewohnte Gebiete es in Deutschland gibt, ist das durchaus eine besondere Zahl“, ergänzte sie. Den weitesten Weg legte Ben Kuglers Ballon zurück – er flog bis ins 273 km entfernte Bad Berleburg. Auf die Frage, wohin denn sein Ballon geflogen sei, antwortet Ben, er wisse es nicht ganz genau, aber wenn man sich das vorstelle, dann wäre es so, als würde man nach Österreich fahren - nur eben in die andere Richtung. Der Finder von Bens Ballon kennt den Abflugs-Ort Wendlingen ganz genau – er kommt nämlich ursprünglich aus Plochingen - was für ein schöner Zufall.

Die Augen der Schüler strahlten, als Sie Ihre Preise entgegen nehmen durften. Jeder bekam das Schreiben seines Finders und ein Shirt aus der JKR Kollektion. Ben – dessen Ballon eine rekordverdächtige Strecke zurücklegte – erhielt außerdem ein Guinness Buch der Rekorde in druckfrischer Ausgabe.

Wir wünschen unseren „Siegern“ und allen anderen Fünftklässlern, dass möglichst viele ihrer Wünsche für eine „rekordverdächtige“ Zeit hier an der JKR in Erfüllung gehen.









189 Ansichten